Kooperation mit Kultur und Kunst Leinsweiler e.V.

Vortragsabend - Max Slevogt als Wandmaler neu

"Man soll ein Bild wie einen großen Edelstein betrachten...."
Als Max Slevogt im Sommer 1911 die Wände eines Gartenpavillons für den Kunsthistoriker und Slevogt-Sammler Johannes Guthmann in Neu-Cladow bei Berlin ausmalte, dachten weder Künstler noch Auftraggeber an "Ewigkeit und Kunstgeschichte". Und doch markieren die Neu-Cladower Arbeiten den Auftakt und gleichzeitig bereits einen Höhepunkt in Slevogts Wirken als Wandmaler. Als dieser führte der Künstler bis zu seinem Tod 1932 sowohl private als auch öffentliche Aufträge aus und gestaltete dabei auch die Wände und Decken seiner Bibliothek und den Musiksaal seines eigenen Domizils Neukastel im südpfälzischen Leinsweiler. Die Kunsthistorikerin Dr. phil. Miriam-Esther Owesle (Guthmann Akademie Berlin) widmet sich in ihrem Vortrag den vielgestaltigen Wandmalereien Max Slevogts und ihrem jeweiligen kunstgeschichtlichen Kontext.

Eintrittskarte erhältlich an der Abendkasse



1 Abend, 09.10.2020
Freitag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Miriam-Esther Owesle
K611
Leinsweiler, Sonnenberghalle
10,00 € Eintritt (Abendkasse)

Eintrittskarte erhältlich an der Abendkasse