Schmuck und Mieder – gefertigt von fleißigen Frauenhänden (ausgefallen)

Frauenfahrt nach Heubach und Schwäbisch Gmünd 08.-09 Mai 2020
Die Frauenfahrt führt nach Württemberg in die älteste Stauferstadt Schwäbisch Gmünd und nach Heubach style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif; mso-bidi-font-family:"Times New Roman""> am Fuße der Schwäbischen Alb .

Das Ziel des ersten Tages ist Heubach. Hier drehte sich im 19. und 20. Jahrhundert alles um Mieder und Mode – und hier befindet sich mit dem Miedermuseum Heubach im Heubacher Schloss ein außergewöhnliches museales Kleinod.

Im Heubacher Schloss, einem denkmalgeschützten Adelssitz aus der Renaissance, kommen die historischen Korsetts und Miederstücke in besonderer Atmosphäre bestens zur Geltung. Zu sehen sind Korsetts aus dem 19. Jahrhundert und vielzählige Miederwaren aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Außerdem dürfen in der "Umkleide" auch Museumsstücke in die Hand genommen werden.

Bei einem Rundgang durchs Museum erfahren Sie nicht nur, warum Heubach eines der Zentren der Deutschen Korsettproduktion war und wie Miederwaren hergestellt wurden, sondern auch welche Kapriolen die Mode vor dem Hintergrund der Kultur-, Sozial- und Frauengeschichte in den vergangenen Jahrhunderten vollführte.

Das Heubacher Schloss vermittelt immer noch einen Eindruck adeliger Wohnkultur der Renaissance. Und beim Gang durchs Schloss erfahren Sie, mit welchen Problemen die Witwe des Schlosserbauers, die streitbare Frau Barbara, im 16. Jahrhundert zu kämpfen hatte.

Eine ganz andere Lebensrealität lernen Sie im kleinen Häuschen der ehemaligen Miederarbeiterin Anna Vetter kennen. Diese unabhängige Frau lebte im letzten Jahrhundert ein sehr ungewöhnliches Leben.

Am zweiten Tag erleben Sie bei einem Stadtspaziergang die barocke Altstadt der ehemaligen Reichsstadt Schwäbisch Gmünd mit der romanischen Johanniskirche und dem gotischen Heilig-Kreuz Münster.

Spannende Einblicke in die Produktion von Silberwaren bietet das Silberwarenmuseum "Ott-Pauser'sche Fabrik". Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. In den historischen Fabrikräumen aus dem 19. Jahrhundert wird die Herstellung von Silberwaren mit historischen Maschinen und Werkzeugen präsentiert. Im Museum im Prediger lässt sich kunstvoller Schmuck und kunstvolles Gerät bestaunen.

Weder den Schmuck in Schwäbisch Gmünd noch die Miederwaren in Heubach könnten wir ohne die fleißigen Frauen bestaunen, die in den Fabriken oder als Heimarbeiterinnen ihr Können unter Beweis stellten und dafür sorgten, dass Frauen den jeweils geltenden Mode- und Schönheitsidealen gerecht werden konnten.

Im Preis enthalten: Busfahrt, Übernachtung, Frühstück, Stadtführung Schwäbisch Gmünd, Führungen und Eintrittspreise: Heubach style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"">: Miedermuseum und Schloss

style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif; mso-bidi-font-family:"Times New Roman""> Schwäbisch Gmünd: style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"">Museum im Prediger und Ott-Pauser'sche Fabrik  
style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"">(Einzelzimmerzuschlag 40 € -nur begrenzte Anzahl verfügbar)
style="font-size:11.0pt;font-family:"Calibri",sans-serif; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"">Begleitung durch die Kulturwissenschaftlerin Kerstin Hopfensitz und Rosa Tritschler


Anmeldeschluss:15.04.2020

Rosa Tritschler
R501
160,00 € Im Preis enthalten: Busfahrt, Übernachtung, Frühstück, Stadtführung Schwäbisch Gmünd, Führungen und Eintrittspreise: Heubach: Miedermuseum und Schloss Schwäbisch Gmünd: Museum im Prediger und Ott-Pauser'sche Fabrik (Einzelzimmerzuschlag 40 € begrenzte Anz