Orientalischer Tanz – Tanz mit dem Schleier (ausgefallen)


Der Tanz mit dem Schleier wurde von westlichen Tänzerinnen auf die Bühnen gebracht. Allerdings wurde der Schleier meist hinter der Tänzerin schwebend nur als Entrée präsentiert. Mittlerweile ist der Tanzschleier ein etabliertes Requisit und wird oft als Hauptattraktion verwendet. Schöne visuelle Effekte erreicht man mit zwei Halbrundschleiern (Doppelschleier) und auch Tänze mit zwei oder mehr Frauen. Weitere wunderschöne Requisiten sind der Fächerschleier oder die Isiswings.
Der Tanzschleier ist rechteckig, wobei häufig die zwei Längsseitenecken abgerundet sind, und aus leichter, fließender Seide oder Chiffon gefertigt.
Im Kurs werden wir uns im Tanz mit dem Schleier neckisch ver- und enthüllen, unsere bewegten Körperteile einrahmen und vielseitige Schleierbewegungen kennenlernen.
Der Kurs ist für Anfängerinnen ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen.
>
Wer keinen Schleier hat, hat die Möglichkeit sich einen bei der Kursleitung auszuleihen. Ansonsten benötigen wir einen langen weiten Rock, bzw. bequeme Hose, Hüfttuch, sowie Gymnastikschläppchen oder Socken
>
Bettina Pfetzer
T410
24,00 € (gültig ab 8 Teilnehmenden)