Klöppelspitzen - Traditionell oder modern


Wenn von Klöppelspitzen die Rede ist, denkt man meistens an Omas Deckchen und spitzenverzierte Kopfkissen. Doch heutzutage ist Klöppeln viel mehr als nur Meterspitzen, Deckchen und weiße Spitzenkragen. Durch Einsatz von farbigen Garnen (Leinen, Baumwolle, Seide, metallisierte Garne) lassen sich Bilder, dreidimensionale Tischdekorationen, Raumobjekte mit dieser alten Technik herstellen, aber auch moderne Spitzen passend zur Kleidung wie Kragen, Applikationen, ganze Oberteile oder sogar Taschen und Hüte.
In den Kursen werden alle Techniken unterrichtet, sowohl die traditionellen Spitzen wie Torchonspitzen, Bänderspitzen, Clunyspitzen, Flandrische Spitze, Duchesse Spitzen, Point de Lille Spitzen, um nur einige zu nennen, als auch die Weiterführung in die modernen Spitzen. Für alle Spitzentechniken gibt es Arbeitsmappen, nach denen die Kursteilnehmer/-innen arbeiten.
Anfänger und Fortgeschrittene lernen in gemeinsamen Gruppen, in denen Jede/Jeder individuell gefördert wird. Es kann auf der Rolle als auch auf dem Flachkissen gearbeitet werden.
Arbeitsmaterialien können am Anfang ausgeliehen werden, sind aber auch vor Ort käuflich zu erwerben.
Grundausstattung für Anfänger: Flachkissen, 10 Paar Flachkissenklöppel, Leinengarn 50/2, 100 g Stecknadeln, 30 x 0,6 mm, Häkelnadel 0,6: ca. 130 €.
alternativ: Klöppelrolle, 10 Paar Hülsenklöppel, Leinengarn 50/2, 100 g Stecknadeln, 30 x 0,6 mm, Häkelnadel 0,6: ca. 100 €
7 Abende, 05.09.2017 - 28.11.2017
Dienstag, 19:00 - 22:00 Uhr
7 Termin(e)
Barbara Corbet
N133
Corbet Barbara, Wohnhaus, Weinstraße 13, 76833 Frankweiler
Preis:
64,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Barbara Corbet

Frankweiler
N132 05.09.17
Di
Frankweiler
N135 06.09.17
Mi
Frankweiler
N134 06.09.17
Mi