Die historische Hammerschmiede im Klingbachtal


Bis 1990 war die Hammerschmiede in Betrieb. Aus dem 15. Jahrhundert stammt das Mühlengebäude, das auf Eichenpfählen gegründet wurde und seitdem die Jahrhunderte unbeschadet überstand. Seit dem Mittelalter wurden hier Geräte aus Eisen für die Bauern und umliegenden Burgen geschmiedet. Ein Nachfahre lässt für die Teilnehmer nochmals das alte Handwerk lebendig werden. Bis zuletzt wurden mit alter Hammertechnik Hacken, Äxte usw. geschmiedet. Eine Besichtigung der historischen Reste der Wehranlage am Klingbach schließt sich an.

Die Zufahrt zur Hammerschmiede erfolgt über die Vogesenstraße Billigheim-Ingenheim im Ortsteil Ingenheim

1 Vormittag, 09.09.2017
Samstag, 10:30 - 11:30 Uhr
1 Termin(e)
Otto Fehrenbach
A603
Preis:
3,00
Belegung: