Burnout - ein Modebegriff oder eine ernstzunehmende Erkrankung?

Interaktiver Vortrag und Workshop
Das Phänomen „Burnout“ ist für viele wenig greifbar. Dies ist auch der Tatsache geschuldet, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Symptome gibt, die dem Burnout zugeschrieben werden. Unter Burnout versteht man einen Erschöpfungszustand, der den physischen, psychischen und mentalen Bereich betrifft. Die Betroffenen verlieren ihre Erholungsfähigkeit. Das bedeutet, dass die normalen Entspannungszeiten wie Feierabend, Wochenende oder Urlaub nicht mehr ausreichen, um eine tatsächliche Erholung zu erzielen. Ein Burnout entwickelt sich nach und nach und bleibt lange unbemerkt. Auch weil die Betroffenen diesen Zustand oft nicht wahrhaben wollen. Die Ursachen von Burnout sind in den verschiedenen Lebensbereichen zu suchen: so können sich Belastungen bei der Arbeit, Problemkonstellationen im Privaten oder gesundheitliche Beeinträchtigungen ungünstig ergänzen und zusammenwirken. In diesem Workshop erfahren Sie: •Wer ist betroffen? •Wie sehen die Symptome aus? •Die Phasen des Burnouts •Die Ursachen •Behandlung und Prävention; Interaktiver Vortrag und Workshop mit Silvia Städler-Kern, Diplombetriebspädagogin und Bildungsreferentin im Pfalzklinikkum für Psychiatrie und Neurologie, Klingenmünster

1 Abend, 16.11.2017
Donnerstag, 19:30 - 22:00 Uhr
1 Termin(e)
Silvia Städler-Kern
A504
Haus der Begegnung Herxheim, Großer Saal, Erdgeschoß, Leonhard-Peters-Straße 3, 76863 Herxheim
10,00
Belegung: