Vorträge im Pfalzklinikum

Peru - ein Land zwischen Wüste, Eis und Dschungel

Foto-Vortrag

Fast 4 Wochen war Gerhard Heil mit einer kleinen Gruppe in Peru unterwegs. Dabei legten sie mehrere tausend Kilometer zurück.

Zunächst erkundeten sie ausgiebig die Hauptstadt Lima. An der Pazifikküste ging es nach Patchacamac und nach Pucusana zu einer abenteuerlichen Fahrt ins offene Meer. Ein Flug führte über die Anden nach Arequipa in die weiße Stadt und von dort weiter nach Juliaca am Titicacasee. Ein Besuch bei den Uros-lndianern auf ihren schwimmenden Schilfinseln im Titicacasee war der nächste Programmpunkt.

Mit der Andenbahn fuhren sie dann nach Cusco, zu den wichtigsten Kult- und Kulturstätten der Inkas. Bei einer Trekkingtour zog die Gruppe mit den Indios durch die wilde Bergwelt der Anden. Sie stiegen durch Schnee und Eis auf den 5600 Meter hohen Campa-Uno.

Das nächste Ziel auf der Route war die gut erhaltene Ruinenstadt Machu Picchu aus dem 15. Jahrhundert, die versteckt in den Bergen in 2430 Meter Höhe liegt.

Dir Reise endete mitten im Urwald - da ist Puerto Maldonado. Auf dem Tampopata-Fluss ging es dann mit einem motorisierten Einbaum in den Dschungel des Amazonas-Regenwaldes, um die üppige Vegetation eines noch unberührten Urwaldes zu bestaunen.



1 Abend, 10.01.2019
Donnerstag, 18:30 - 19:30 Uhr
1 Termin(e)
Gerhard Heil
L111
Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie AdöR, Weinstraße 100, 76889 Klingenmünster, Raum: Aula im Gebäude 4
kostenfrei

Weitere Veranstaltungen von Gerhard Heil