Argumentations- und Diskussionstraining

Ein Workshop für Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Ob im Alltag oder auf der Arbeit: Jeder kennt Situationen, in denen verschiedene Meinungen aufeinander treffen und Diskussionen oft in hitzige Debatten enden.
Damit der respektvolle Umgang in diesen Situationen nicht verloren geht, ist es hilfreich, die Balance zwischen Aufregung und sachliche Argumentation zu halten. Hierbei können bestimmte Sprachtechniken und Verhaltensweisen dabei helfen, das eigene Verhalten bewusst zu steuern und Diskussion nicht zu Wortgefechten ausarten zu lassen.

In der Diskussion um das Thema Flucht und Migration fallen besonders schnell verallgemeinernde und oft mit Vorurteilen behaftete Aussagen, die eine sachliche Argumentation schwer zulassen.

Das Projekt Not like Dis! des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Rheinland-Pfalz / Saarland zeigt in einem Argumentations- und Diskussionstraining anhand des Themas Flucht und Migration Argumentationstechniken und Verhaltensweisen auf und vermittelt, wie verschiedene Perspektiven der Thematik einzunehmen und einzuordnen sind.

Datum:    21. November 2018
Ort:           Kreisverwaltung Südliche Weinstraße, Sitzungssaal/ Raum 201
Uhrzeit:    15:00 - 18:30 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldungen können telefonisch oder online über die Homepage der Kreisvolkshochschule Südliche Weinstraße entgegengenommen werden.





1 Nachmittag, 21.11.2018
Mittwoch, 15:00 - 18:30 Uhr, 15 Min. Pause
1 Termin(e)
Thomas Mettin
A109
Kreisverwaltung Südliche Weinstraße, Kreishaus, An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Sitzungssaal, 1. OG
kostenfrei
Belegung: