Landrat: Dietmar Seefeldt
Kreisbeigeordneter: Ulrich Teichmann, Fotograf: Klaus Forstner


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Interessentinnen und Interessenten,


während das Programmheft für den Druck vorbereitet wurde, sind wir Zeugen eines großen Krieges in Europa geworden. Wir empfinden Erschütterung und Traurigkeit, aber gleichzeitig vom ersten Moment an flammte eine große Anteilnahme, Solidarität und Hilfsbereitschaft in unserer Gesellschaft auf.

Im Vorwort des letzten Programmheftes haben wir über Solidarität gesprochen. In diesen Stunden verbindet sie Menschen auf der ganzen Welt. Solidarität ist die Grundlage, die die Welt lebenswert macht – einander zu helfen und sich gegenseitig zu respektieren – sind Ziele, denen sich demokratische Gesellschaften verpflichtet fühlen. Die Werte der Demokratie sind die Werte der Volkshochschulen in Deutschland – Offenheit, Toleranz, Chancengerechtigkeit, Partizipation und freie Entfaltung der Persönlichkeit.

Diese Werte mussten in der Geschichte der Menschheit hart erkämpft werden und sind immer wieder in Gefahr. Ihre Strahlkraft bleibt aber so stark, dass viele Menschen bereit sind, für sie zu sterben. Die Menschen in der Ukraine kämpfen dafür frei zu sein und in einer demokratischen Gesellschaft leben zu können. Wir können Ihnen in mannigfaltiger Weise beistehen. Wir müssen aber zukünftig auch für unsere Demokratie einstehen.

Zum Zeitpunkt als dieses Vorwort entstand, war es zu kurzfristig neue Themen in das Programmheft aufzunehmen, aber wir werden im Jahr 2022 einige Vorträge zu Themen der politischen Bildung, aber auch zu der Geschichte der Demokratiebewegungen und der Ukraine anbieten.

In dem Wissen, dass jede Krise auch eine Chance ist, bleiben wir voller Hoffnung, dass gemeinsame Werte verteidigt werden und, dass dadurch die Europäerinnen und Europäer noch besser einander kennenlernen und für gemeinsame Ziele enger zusammenarbeiten. Der erste Schritt zum Kennenlernen ist die Sprache – sie ist der Schlüssel, um einander zu verstehen.
Die Europäische Union verfolgt das Ziel, dass alle Bürger mindestens zwei Sprachen zu ihrer Muttersprache lernen, um die Zusammenarbeit zu stärken und die Vielfalt sowie den kulturellen Reichtum zu erhalten.

Volkshochschulen sind die größten Sprachschulen in Deutschland und wir laden Sie an verschiedenen Standorten im Landkreis zum Lernen von Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch und Spanisch ein. Denn das ist ein sehr wichtiger Besitz für Ihr Leben und für das Zusammenleben. 

„Besitze nur, was du immer bei dir haben kannst: Kenne Sprachen, kenne Länder, kenne Menschen. Lass deine Erinnerungen dein Reisegepäck sein.” (Aleksandr Solzhenitsyn)

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!


Dietmar Seefeldt
Landrat

Ulrich Teichmann
Kreisbeigeordneter

Aktuelles von Volkshochschulen SüW

mehr

Kontakte und Veranstaltungen der örtlichen Volkshochschulen